Deutscher Mieterbund
Landesverband Schleswig-Holstein

Kiel, den 04.05.2010

Viel Ärger um die Mietkaution

Nahezu immer fordern Vermieter beim Abschluss eines Mietvertrages eine Kaution. Sie soll den Vermieter für den Fall absichern, dass der Mieter seine Pflichten aus dem Mietvertrag nicht ordnungsgemäß oder nicht vollständig erfüllt. Der Mieter muss eine Mietkaution aber nur dann zahlen, wenn dies bei Abschluss des Mietvertrages ausdrücklich vereinbart wird.

Kiel, den 08.06.2010

Mieterbund kritisiert: Klimaschutz ohne Mieter

Unter der Internetadresse www.klimapakt.schleswig-holstein.de betreibt das Innenministerium eine Website, die die Senkung des CO2-Ausstoßes fördern soll. Ein löbliches Unterfangen. Hintergrund ist der sogenannte „Klimapakt" zwischen Innenministerium und Wohnungswirtschaft. Unter der Überschrift „Gemeinsam, verstärkt, quantifizierbar, dokumentierbar" werden Wege gesucht, um den Klimaschutz partnerschaftlich anzugehen. Aber bitte ohne die Mieter. Ausgerechnet die Hauptbetroffenen sind im Klimapakt unerwünscht und trotz einer Beschwerde bei Innenminister Klaus Schlie persönlich als Partner nicht vorgesehen.

Kiel, den 15.07.2010

Wohnungsbau in Schleswig-Holstein:
Mieterbund kritisiert Einschränkung der Fördermittel

Der Bestand an geförderten preiswerten Mietwohnungen in Schleswig-Holstein schrumpft beständig. Aktuell stehen landesweit nur noch rund 60 Tausend geförderte Wohnungen für rund 330 Tausend Menschen im Lande zur Verfügung, die auf Transferleistungen angewiesen sind. Hinzu kommt ein Anteil von geschätzten 50 - 100 Tausend Schleswig-Holsteinern, die aus Scham oder weil ihr Einkommen ganz knapp über den Fördergrenzen liegt, Transferleistungen nicht beziehen, aber trotzdem armutsgefährdet sind.

Kiel, den 14.07.2010

Kopfschütteln über Schwarz-Gelb bei Mieterbund und SPD-Abgeordneten

„Die aktuellen Sparbeschlüsse des Bundeskabinetts werden verheerende Auswirkungen haben." Zu dieser gemeinsamen Einschätzung kommen der Landesvorstand des Mieterbunds Schleswig-Holstein sowie die beiden SPD-Bundestagsabgeordneten Hans-Peter Bartels und Ernst Dieter Rossmann, die heute zu einem intensiven Meinungsaustausch in der Kieler Geschäftsstelle zu Gast waren.

Kiel, den 29.07.2010

Vorsicht bei Kleinreparaturen

Lichtschalter kaputt, Abfluss undicht, Türschloss klemmt? Wer wegen solcher Mängel seinen Vermieter anruft bekommt häufig die Antwort: "Haben Sie selbst kaputtgemacht, müssen Sie selbst bezahlen, steht auch so in Ihrem Mietvertrag!" Diese Antwort stimmt in den seltensten Fällen.